Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Gleichstellung sehen und hören – linear und online

Jetzt bewerben! Start in eine neue Runde des Juliane Bartel Medienpreises 2022


Der Juliane Bartel Preis hat eine gute Tradition: Seit 2001 zeichnet das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung zusammen mit Kooperationspartnern Menschen und Beiträge aus, die für mehr Gleichstellung der Geschlechter in den Medien sorgen. „Kultur und Medien prägen unsere Rollenbilder. Wenn Frauen hier nicht sichtbar und hörbar sind, ihre Leistungen nicht gewürdigt werden, hat das unmittelbare Auswirkungen auf unser gesellschaftliches Selbstverständnis. Mit der „Juliane“ zeichnen wir Beiträge aus, die über starke Mädchen und Frauen berichten und so neue Rollenvorbilder schaffen.“, so Ministerin Behrens. „Ich freue mich auf viele spannende Bewerbungen.“

Der Juliane-Bartel-Preis startet jetzt wieder durch. Die Ausschreibung für den Juliane Bartel Medienpreis startet ab dem 02.05.2022. Den Flyer finden Sie hier.

Nachdem im letzten Durchgang pandemiebedingt vom Rhythmus der einmal jährlichen Verleihung abgewichen worden war und die Preise online verliehen worden sind, soll in diesem Jahr die Preisverleihung wieder als Live-Veranstaltung gefeiert werden und dafür gibt es auch einen besonders schönen Termin: für den 22.11.2022 ist die feierliche Verleihung des Preises im Kleinen Sendesaal des NDR terminiert.

Alle Informationen unter www.jbp.niedersachsen.de

Auf der Internetseite www.jbp.niedersachsen.de finden Sie alle weiteren Informationen zum Preis, u.a. zur Jury, den Kriterien und den Kategorien.

Dabei wird nahtlos am vorherigen Ausschreibungszeitraum angeknüpft - alle Beiträge, die seit dem 01.11.2020 erstmals veröffentlicht worden sind, werden miterfasst.

Bewerben Sie sich gerne, senden Sie uns Ihre Beiträge!

Presseinformationen

Artikel-Informationen

erstellt am:
29.04.2022

Ansprechpartner/in:
Silke von der Kammer

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln