Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Förderprogramme

ms Bildrechte: unsplash

Förderung für Frauen am Arbeitsmarkt wird deutlich gestärkt

Mit dem neuen Programm RIKA (kurz für Regionale Initiativen und Kooperationen für Frauen am Arbeitsmarkt) fördert das Land Projekte, die Frauen bessere Chancen am Arbeitsmarkt bieten. mehr

Bildrechte: MS

Aktionsprogramm „Startklar in die Zukunft“

Ministerin Daniela Behrens: „Die vergangenen zwei Jahre waren hart für junge Menschen. Ziel unseres Programms ist es, Kindern und Jugendlichen wieder Spaß, Freude und Begegnung zu ermöglichen“ Erfahren Sie hier mehr über das Programm. mehr

ms Bildrechte: istock

Zukunft der Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren gesichert

Land stellt 90 Millionen Euro bereit – Neue Förderrichtline herausgegeben mehr

ms Bildrechte: unsplash

Corona-Sonderprogramm sichert den Bestand in Not geratener Jugend- und Familieneinrichtungen

Niedersachsen verlängert das „Corona-Sonderprogramm für Jugend- und Familienbildung und -erholung“, mit dem es entsprechende Einrichtungen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie in eine wirtschaftliche Notlage geraten sind, bis zum 31.12.2022. mehr

ms Bildrechte: jhondavid

Beratung für Menschen mit Migrationsgeschichte: Novellierte Förderrichtlinie in Kraft

Ministerin Daniela Behrens: Unverzichtbares Angebot gesichert – gut 18 Millionen Euro im Doppelhaushalt 2022/2023 mehr

ms Bildrechte: shutterstock

Neue Förderrichtlinie tritt in Kraft Ministerin Behrens: „Mit der neuen „Gewaltschutzrichtlinie“ können wir das Frauenunterstützungssystem weiter ausbauen“

Die Anzahl der Einrichtungen, die von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder unterstützen, kann im Haushaltsjahr 2022/2023 weiter ausgebaut werden. mehr

ms Bildrechte: istock

Land stellt mehr Geld für „Wohnen und Pflege im Alter“ bereit – jetzt Anträge stellen

Ministerin Daniela Behrens: Gute Lebens- und Arbeitsbedingungen schaffen! mehr

Neues Förderprogramm zur Schaffung von Kurzzeitpflegeplätzen in vollstationären Pflegeeinrichtungen

Zur Verbesserung der Versorgungslage mit Kurzzeitpflegeplätzen im Land werden noch vorhandene Kapazitätsreserven in vollstationären Pflegeeinrichtungen für die Kurzzeitpflege mobilisiert. mehr

ms Bildrechte: pexels-andrea-piacquadio

Entlastungsbetrag und Angebote zur Unterstützung im Alltag (AZUA)

In Niedersachsen gibt es aktuell 791 Angebote zur Unterstützung im Alltag (Stand 01.04.2022); rund 20.000 Kräfte unterstützen hier Pflegebedürftige und Angehörige. Die zugrundeliegende Verordnung ist neu gefasst worden und zum 01.02.2022 in Kraft getreten. mehr

Selbsthilfe in der Pflege

Nachdem die Selbsthilfe in der Krankenversicherung bereits seit längerem ihren Platz hat, fördern das Land und die Pflegekassen seit 2010 die Selbsthilfearbeit auch im Rahmen der Pflegeversicherung. Hauptziel ist hier im Unterschied zur Krankenversicherung die Verbesserung der Pflegesituation. mehr

Stärkung der ambulanten Pflege im ländlichen Raum

Das Förderprogramm "Stärkung der ambulanten Pflege im ländlichen Raum" trägt zur strukturellen Verbesserung der Arbeits- und Rahmenbedingungen bei. mehr

Förderprogramm „Wohnen und Pflege im Alter“

Mit dem Förderprogramm „Wohnen und Pflege im Alter“ unterstützt das Land Projekte, mit denen die örtlichen Strukturen senioren- und generationengerecht ausgebaut werden. mehr

Investitionskostenförderung von Pflegeeinrichtungen

Das Pflegeversicherungsgesetz stellt die Planung und Förderung der Pflegeeinrichtungen in die Regelungsverantwortung der Länder. mehr

Bild vom Virus Bildrechte: Bildrechte: CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAM / Public domain

Investitionskostenförderung nach dem Nds. Pflegegesetz während der COVID-19-Pandemie

Aufgrund der COVID-19-Pandemie in Niedersachsen ist es erforderlich, besonders gefährdete Personen, wie chronisch kranke und/oder alte Menschen, besonders zu schützen. mehr

Aids-Prävention Bildrechte: photocase.com

HIV-Prävention und Aids

Die Landesregierung fördert Maßnahmen zur Prävention von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen sowie zur Beratung und Unterstützung von Menschen mit HIV und AIDS. Hierfür stehen Fördermittel zur Verfügung ... mehr

anemone 123 Bildrechte: pixabay

Beratungsstellen im Bereich Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Seit 1991 fördert das Land Niedersachsen Beratungsstellen im Bereich Gewalt gegen Kinder und Jugendliche, um Betroffene und ihre Angehörigen zu unterstützen. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln