Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Früh-Förderstellen: Beratung, Früh-Erkennung und Früh-Förderung

Die Früh-Erkennung und die Früh-Förderung

sind Angebote für Eltern von Kindern mit Behinderungen.

Und für Kinder, die vielleicht eine Behinderung bekommen.

Früh-Erkennung bedeutet:

Wir wollen so früh wie möglich sehen:

Hat das Kind eine Behinderung.

Oder: Bekommt das Kind vielleicht eine Behinderung.

Früh-Förderung bedeutet:

Wir wollen dem Kind so früh wie möglich helfen.

Damit die Behinderung nicht so schlimm wird.

Oder: Damit das Kind keine Behinderung bekommt.

Fördern bedeutet: helfen, unterstützen

In den Früh-Förderstellen arbeiten Fachleute

aus verschiedenen Bereichen zusammen.

Zum Beispiel:

  • Ärztinnen und Ärzte.

  • Fachleute aus anderen Heil-Berufen.

    Zum Beispiel Fachleute für Bewegung.

    Oder Fachleute für Sprechen.

  • Heil-Erziehungs-Pflegerinnen und Heil-Erziehungs-Pfleger

    Das sind Fachleute für die Erziehung und Pflege von Kindern mit Behinderungen.

  • Andere Fachleute

Alle Fachleute kennen sich sehr gut

mit der Behandlung von Kindern mit Behinderungen aus.

Die Fachleute in den Früh-Förderstellen untersuchen:

Hat das Kind eine Behinderung.

Oder: Bekommt das Kind vielleicht eine Behinderung.

Das ist die Früh-Erkennung.

Die Fachleute beraten die Eltern:

Was kann man machen,

damit die Behinderung weniger schlimm ist.

Oder:

Was kann man machen,

damit das Kind keine Behinderung bekommt.

Das nennt man Früh-Förderung.

Die Fachleute in den Früh-Förderstellen

kümmern sich auch um die Früh-Förderung für das Kind.

Und sie begleiten die Eltern

und das Kind bei der Früh-Förderung.

Das bedeutet: Sie schauen:

Bekommt das Kind die richtige Früh-Förderung.

Hilft die Früh-Förderung dem Kind.

Wie entwickelt sich das Kind.

Was kostet die Früh-Erkennung und die Früh-Förderung?

Sie müssen nichts für die Früh-Erkennung und die Früh-Förderung bezahlen.

Mehr Informationen bekommen Sie bei den Früh-Förderstellen.

Und beim Träger von der Eingliederungs-Hilfe.

Das sind die Landkreise und die kreisfreien Städte.

Und das ist die Region Hannover.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln