Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Gesundheitsministerin Daniela Behrens zu den steigenden COVID-Fallzahlen:

„Die Anzeichen verdichten sich, dass wir auch in Niedersachsen eine Sommerwelle erleben, die von der hochansteckenden Omikron Subvariante BA.5 getrieben ist. Die Infektionszahlen steigen seit mehreren Tagen wieder an und auch in den Krankenhäusern werden langsam aber sicher wieder mehr Patientinnen und Patienten mit einer COVID-Infektion behandelt. Angesichts der Daten, die wir aus Portugal und anderen Ländern mit einem hohen Anteil von BA.5-Infektionen erhalten, gibt es jedoch keine Anzeichen dafür, dass BA.5 zu schwereren Krankheitsverläufen und diese Welle zu einer übermäßigen Be- oder gar Überlastung unseres Gesundheitssystems führen wird. Corona wird uns in dieser Hinsicht nicht den Sommer vermiesen. Nichtsdestotrotz steigt das Risiko einer Ansteckung wieder und ich empfehle allen Niedersächsinnen und Niedersachsen gerade in engen Innenräumen oder größeren Menschenansammlungen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Mit einer Kombination aus Masken tragen, Abstand halten und regelmäßigem Testen können wir uns auch vor dieser neuen und sehr ansteckenden Variante des Virus schützen.

Darüber hinaus sollten alle, die das noch nicht getan haben, dringend die Möglichkeit zur Auffrischungsimpfung nutzen. Personen, die älter sind als 70 oder über ein geschwächtes Immunsystem verfügen, sind nachdrücklich aufgerufen, sich bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten oder den kommunalen Impfteams um eine zweite Auffrischungsimpfung zu bemühen. Insbesondere die Auffrischungsimpfungen bieten einen sehr guten Schutz vor schweren Krankheitsverläufen – nehmen Sie sie bitte in Anspruch.“



Hintergrund:

Die 7-Tage-Inzidenz für Niedersachsen liegt heute bei 642,9, vor zwei Wochen, am 31. Mai, lag sie noch bei 258,3. Die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz liegt heute bei einem Wert von 6,9 Personen pro 100.000 EinwohnerInnen, vor zwei Wochen lag sie bei 4,1. Die Auslastung der Intensivstationen mit COVID-Patientinnen und Patienten liegt heute bei einem Anteil von 2,3 Prozent, vor zwei Wochen lag der Anteil bei 2,2 Prozent.

Weitere Informationen und Grafiken zur Corona-Lage finden Sie werktäglich aktualisiert unter: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/niedersachsen-und-corona-aktuelle-leitindikatoren-203487.html

Presseinformationen

Artikel-Informationen

erstellt am:
14.06.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln