Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Niedersächsischer Gesundheitspreis 2022

Der Niedersächsische Gesundheitspreis geht in die nächste Runde: Bereits zum zwölften Mal schreiben das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, die AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen und die Apothekerkammer Niedersachsen den Niedersächsischen Gesundheitspreis aus.


Worum geht es?

Gesucht werden kreative und praxistaugliche Projekte und Ansätze, die zur Weiterentwicklung und Optimierung der Gesundheitsförderung und -versorgung beitragen und das Ziel verfolgen, innovative Versorgungslösungen zu schaffen. Gleichzeitig sollen diese zum Nachahmen anregen und als Vorbild dienen. In diesem Jahr werden Beispiele guter Praxis gesucht, die auf folgende Fragestellungen Antworten finden:

  • Wie kann die Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsene in Pandemie-Zeiten gestärkt werden?
  • Wie können Angebote in der Gesundheitsversorgung und -förderung gendersensibel gestaltet werden?
  • Welche digitalen Technologien können einen Mehrwert für Prävention, Gesundheitsförderung, Behandlung und Pflege bieten?


Machen Sie mit!

Kennen Sie ein herausragendes Projekt oder setzen Sie selbst eine innovative Idee um?

Alle Verbände, Institutionen, Initiativen, Unternehmen, Einzelpersonen und Fachleute aus der Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung sowie aus dem Feld eHealth sind herzlich eingeladen, ein Projekt vorzuschlagen oder die eigene Maßnahme zu bewerben.

Das Preisgeld beträgt insgesamt 15.000 Euro und wird zu jeweils 5.000 Euro auf drei Preiskategorien aufgeteilt. Das beste Projekt je Kategorie wird prämiert.

Kooperationspartner des Niedersächsischen Gesundheitspreises  

Kooperationspartner des Niedersächsischen Gesundheitspreises

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln