Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und –psychotherapeuten behandeln psychische Störungen bei Erwachsenen sowie bei Kindern und Jugendlichen bis 21 Jahren. Sie erhalten eine Berufszulassung in Form der Approbation nach Abschluss eines Studiums und einer anschließenden mehrjährigen Ausbildung und Bestehen der staatlichen Prüfung. Im letzten Ausbildungsabschnitt oder nach der Berufsaufnahme in Niedersachsen werden sie Mitglied der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen.


Die Berufsvertretung der niedersächsischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten ist die

Psychotherapeutenkammer Niedersachsen
Körperschaft öffentlichen Rechts
Leisewitzstr. 47
30175 Hannover

0511-850 304 - 30

www.pknds.de


Die Rechtsgrundlage der Kammer bildet das Niedersächsische Kammergesetz für die Heilberufe (Heilkammergesetz - HKG).

Durch das Psychotherapeutengesetz und die auf seiner Grundlage erlassene Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten sowie die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sind die Berufsbilder zweier Heilberufe festgelegt worden: Damit gibt es seit dem 1. 1. 1999 approbierte Psychologische Psychotherapeuten und Psychologische Psychotherapeutinnen sowie approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen.

Die mindestens dreijährige Ausbildung erfolgt in anerkannten Ausbildungsstätten, deren Anerkennung in Niedersachsen der Psychotherapeutenkammer obliegt, die auch für alle übrigen Fragen des Psychotherapeutengesetzes zuständig ist. Weitere Einzelheiten sind den nachfolgend angegebenen Hinweisen zu entnehmen.

Weitere Informationen

 

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln