Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung klar

Mädchenhäuser

Nicht nur erwachsene Frauen werden Opfer von Gewalt, sondern auch Mädchen und Jungen. Sexuelle Gewalt findet vielfach im engsten Familienkreis statt; für die Mädchen ist es schwierig, sich nach außen zu öffnen. Daher bieten einerseits die spezialisierten Beratungsstellen gegen sexuellen Missbrauch Unterstützung und Beratung an. Dort finden Sie auch Ansprechpartnerinnen, wenn Sie als Erwachsener in Ihrem Umfeld sexuellen Missbrauch befürchten und Rat brauchen. Mädchen und junge Frauen, die nach Gewalterfahrungen einen Ausweg suchen, können sich zudem an die drei niedersächsischen Mädchenhäuser in Hannover, Oldenburg oder Osnabrück wenden. Dort gibt es neben allgemeinen Angeboten für Mädchen (Cafés, Workshops zu verschiedensten Themen, Freizeiten usw.) auch konkrete Beratung und Hilfe.

Adressen:

Mädchenhaus Hannover e.V.
Färberstraße 8
30453 Hannover
Tel.: 0511 440857

Mädchenhaus Oldenburg
Cloppenburger Str. 35
26135 Oldenburg
Tel.: 0441 12864

Mädchenhaus Osnabrück
Süsterstraße 21
49074 Osnabrück
Tel.: 0541 331-13, -15

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln