Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Die Online-Kategorie: Kreativität gewinnt


Besonderheit: Online-Kategorie


Im Internet spielt sich das Leben ab, oder etwa doch nicht? Gleichstellung, Rollenvielfalt, Geschlechtergerechtigkeit – alles kein Thema für YouTube & Co. – oder etwa doch?

Fakt ist: Ohne Internet ist heutzutage vieles gar nicht mehr vorstellbar. Insbesondere kreative Menschen nutzen gern den Weg übers Internet, um ihre Botschaften in die Welt zu streuen. Klar, denn es bringt auch viele Vorteile – man hat die Welt als Publikum und es gibt nicht zuletzt verschiedene Darstellungsformen und Plattformen, auf denen man der Kreativität freien Lauf lassen kann. Wann immer man will, wie oft man will.

Und das ist auch der Grund, weshalb es beim Juliane Bartel Medienpreis auch die Online-Kategorie gibt.

In der Online-Kategorie können selbst erstellte Online-Videos und Multimediabeiträge eingereicht werden. Dies umfasst Online-Filme, Video-Podcasts und Video-Blogs. Prämiert werden also Webinhalte, die speziell für das Internet entwickelt und dort auch erstmals veröffentlicht wurden.

Bewerben lohnt sich: Für die Gewinnerin oder den Gewinner gibt es 3.000 Euro als Preisgeld!

Jetzt bewerben und den Online-Preis absahnen!

Die Beiträge werden von einer Fachjury, bestehend aus Master-Studierenden der Hochschule Hannover, bewertet.

Folgendes müsst ihr noch wissen:

1. Es muss sich um einen deutschsprachigen Internetbeitrag handeln, der auch erstmals auf einer öffentlich zugänglichen Online-Plattform veröffentlicht worden sein muss.

2. Bei der Bewertung der Beiträge achten wir auf den Zeitraum der Produktion und das Hochladen auf einer öffentlich zugänglichen Online-Plattform. Bitte schätzt euch auch einmal selbst ein: Seid ihr Profi oder AnfängerIn - oder liegt ihr irgendwo dazwischen? Diese Rahmenbedingungen setzt die Jury ins Verhältnis zur Qualität des jeweils eingereichten Beitrags. Ganz wichtig: Sowohl professionelle als auch Amateurbeiträge haben eine Gewinnchance. Ebenso sind Schul- und Jugendprojekte und Beiträge, die sich an Kinder und Jugendliche richten, ausdrücklich erwünscht.

3. Zu den vielen Bewertungskriterien zählen wir auch das konsequente Ausnutzen der besonderen multimedialen Gestaltungsmöglichkeiten des Internetmediums (z.B. Filme, Interviews, Podcasts etc.). Also keine Scheu vor Experimenten!

4. Fremdes, insbesondere urheberrechtlich geschütztes Material ist bei der Bewerbung nicht zulässig. Aber das ist ja selbstverständlich, oder?


Neugierig geworden?

Sehr gut!

Mitmachen dürfen und können alle die, die sich für die Themen Gleichstellung und Gleichberechtigung auf kreative Art und Weise stark machen.

Die Bewerbungsunterlagen mit den allgemeinen Teilnahmebedingungen und den Anmeldebogen für den Online-Preis findet ihr rechts im Downloadbereich.

Die Email-Adresse lautet: onlinepreis@ms.niedersachsen.de

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen und wünschen viel Erfolg!

Einsendeschluss ist der 1. Juli 2019.

MS  

Rawpixel/Unsplash/CC0

Bewerbung leicht gemacht!

Hier gibt es den Anmeldebogen und Flyer zum Online-Preis zum Downloaden:

Alles über den Juliane Bartel Medienpreis

Was, wer, wieso? Auf das Logo klicken und mehr erfahren!

Letzte Preisverleihung verpasst? Kein Problem!

Klickt auf das Foto und holt Euch weitere Infos!

Besucht uns gern auch auf Instagram:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln
string(37) "cmslive1.internetcms.niedersachsen.de" string(42) "Die Online-Kategorie: Kreativität gewinnt"