Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Sozialministerin Carola Reimann unterstützt arme Kinder mit der Weihnachts-Aktion der Stiftung Familie in Not

Für viele Kinder aus einkommensschwachen Familien bleibt am Heiligen Abend der Platz unterm Weihnachtsbaum leer. Um ihnen dennoch eine Freude zu bereiten, führt die Stiftung Familie in Not zusammen mit zahlreichen Spieleverlagen wieder eine Weihnachtsaktion durch.

„Weihnachten ist traditionell das Fest des Schenkens. Dennoch: Nicht für jedes Kind liegt ein Geschenk unterm Weihnachtsbaum. Deshalb ist es mir eine echte Herzensangelegenheit, als Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Familie in Not gemeinsam mit vielen Spielverlagen Kindern eine Freude zu machen, für die ein Weihnachtsgeschenk nicht selbstverständlich ist. Damit nehmen wir auch den Eltern ein wenig Last von den Schultern“, sagt Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reimann. Mit der Weihnachtsaktion, die sie als Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Familie Not unterstützt, wolle sie dazu beitragen, diesen Kindern eine Freude zu bereiten.

Die Verlage haben über 1.000 Spiele gestiftet, die an die Familien ausgegeben werden. Diese Familien sind zuvor von Familienservicebüros, Beratungsstellen der freien Wohlfahrtspflege, dem Kinderschutzbund und anderen benannt worden. Die Förderung von Familien und Kindern mit besonderen Problemlagen zählt zu den Schwerpunkten der Landesregierung.

Folgende Spieleverlage haben sich in diesem Jahr beteiligt: KOSMOS, LOOK OUT, www.spielmaterial.de, ABACUSSPIELE, Ravensburger, 2F-Spiele, AMIGO, Spielworxx und noris

Presseinformationen
Artikel-Informationen

12.12.2017

Ansprechpartner/in:
Dominik Kimyon

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln