Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Öffentliche Stellenausschreibung

Im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ist zum 01.01.2022 der Dienstposten

der Leiterin oder des Leiters (w/m/d)
des Referats „Gesundheitsförderung, Humangenetik, Arzneimittel“

zu besetzen.

Der Dienstposten ist nach BesGr. B 2 NBesG bewertet. Eine freie und besetzbare Planstelle steht zur Verfügung. Die Beschäftigung ist auch in einem Arbeitsverhältnis möglich. Die Vergütung erfolgt dann – vorbehaltlich der Zustimmung des Finanzministeriums - außertariflich entsprechend der BesGr. B 2 der Anlage 5 zum Nds. Besoldungsgesetz. Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beförderungs- bzw. Höhergruppierungsbewerberinnen und -bewerber.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

· die Grundsatzangelegenheiten

  • der Gesundheitsförderung,
  • des klinischen und des epidemiologischen Krebsregisters,
  • der Fortpflanzungsmedizin,
  • des Arzneimittel-, Apotheken-, Transfusions- und Betäubungsmittelwesen,
  • Angelegenheiten der gesunden Schwangerschaft und Geburt einschließlich Hebammen

Hierbei sind insbesondere Fragen zu Risiken für sowie die Früherkennung und Behandlung von nicht übertragbaren Krankheiten zu bearbeiten, einschließlich der Zahngesundheit und Jugendzahnpflege. Zu den Aufgaben gehört auch die jährliche Ausrichtung des Niedersächsischen Gesundheitspreises, sowie die Mitgliedschaft in diversen Gremien und Arbeitsgruppen.

Vorausgesetzt werden

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Humanmedizin oder der Pharmazie sowie die entsprechende Approbation
    -
    oder
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Biologie oder Chemie mit einem darauf aufbauenden naturwissenschaftlichen Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) mit Gesundheits- oder Arzneimittelbezug (z. B. Biomedizin, Toxikologie, medizinische Biotechnologie, Epidemiologie),
  • eine einschlägige, mindestens fünfjährige Berufserfahrung im Sozial- und / oder Gesundheitsbereich nach der Erlangung der o. g. Qualifikation und
  • eine mehrjährige Führungserfahrung.

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert außerdem

- Eigeninitiative,

- hohe Belastbarkeit,

- Verhandlungsgeschick und Konfliktbewältigungsfähigkeit,

- ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift,

- Durchsetzungsvermögen sowie

- Führungskompetenz.

Zudem werden heterogene Kompetenzen (Gender, Diversity) erwartet.

Der Nachweis der Europakompetenz (Nds. MBl. Nr. 35/2011) ist Voraussetzung für die erfolgreiche Wahrnehmung dieses Dienstpostens. Haben Sie noch nicht an der landesinternen Fortbildung zur Europakompetenz teilgenommen und haben auch keine internationale Berufserfahrung, bieten wir Ihnen entsprechende Qualifikationsmöglichkeiten an.

Das MS ist zertifiziert, das Qualitätssiegel „audit berufundfamilie“ zu führen. Wir bieten u.a. flexible Arbeitszeiten, individuelle Teilzeitmodelle, ein aktives Gesundheitsmanagement sowie Home-Office-Möglichkeiten. Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Ihre Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit, z. B. zu ganztägigen Dienstreisen, zur Teilnahme auch an gelegentlichen ganztägigen Gremiensitzungen oder an Nachmittagsveranstaltungen setzen wir voraus.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 18.05.2021 per E-Mail (ein pdf-Dokument) an Bewerbungen@ms.niedersachsen.de

oder postalisch an das

Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Referat Z/1

Hannah-Arendt-Platz 2

30159 Hannover

Sofern Sie gegenwärtig im öffentlichen Dienst tätig sind, wird um Angabe Ihrer Eingruppierung/Ihres Statusamtes sowie um eine schriftliche Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte gebeten.

Bewerberinnen oder Bewerber mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung im Sinne des SGB IX bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Das Land Niedersachsen möchte das unterrepräsentierte Geschlecht in diesem Bereich beruflich fördern. Bewerbungen von Männern werden daher besonders begrüßt.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Für Rückfragen zum Ausschreibungsverfahren steht Frau Richter (Tel. 0511/120-4052), zum Anforderungsprofil und Tätigkeiten der ausgeschriebenen Stelle Herr Siewerin, (Tel. 0511/120-2908) zur Verfügung.

Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier:

https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/ministerium/impressum/dsgvo_bewerber/informationen-gemae-art-13-datenschutz-grundverordnung-fuer-bewerberinnen-und-bewerber-169115.html
Stellenausschreibungen des Landes Niedersachsen

Artikel-Informationen

erstellt am:
26.04.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln