Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

IVENA – Lebensretter „Digitalisierung“ startet durch in Osnabrück

Im Notfall kann es lebensentscheidend sein, schnell in das richtige Krankenhaus zu kommen. Genau hierauf zielt das internetbasierte System IVENA (interdisziplinärer Versorgungsnachweis) ab. Es vernetzt Rettungsleitstellen, Rettungswagen und Krankenhäuser miteinander. Als ein Projekt im Masterplan Digitalisierung im Jahr 2015 in drei Modellregionen gestartet, nutzen es jetzt bereits 74 der 172 Krankenhäuser und 17 Leitstellen.


Die Rettungsleitstelle von Stadt und Landkreis Osnabrück ist bereits seit 2015 als Modellleitstelle dabei und hat das System seit seiner Einführung auf Herz und Nieren getestet. Mit Erfolg. Nun soll IVENA flächendeckend in ganz Niedersachsen zum Einsatz kommen. „Denn nach den ersten vier Jahren zeigt sich, die Anwendung läuft gut – Krankenhäuser, Rettungsdienste sowie Patientinnen und Patienten profitieren.“ Für den Ausbau stellt das Land bis 2022 2,8 Millionen Euro zur Verfügung. Geplant ist, die Förderung ab 2020 mit weiteren 500.000 Euro pro Jahr aufzustocken. „Mit IVENA sparen Krankenhäuser und Rettungskräfte wertvolle Zeit und das kann Leben retten. Das System zeigt klar, wie Digitalisierung das Gesundheitswesen weiterentwickeln kann und so die medizinische Versorgung in der Fläche sichert und verbessert“, betonte Dr. Carola Reimann. Mehr


Im Video: IVENA - Lebensretter "Digitalisierung"

 
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln