Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung klar

Servicestellen in Niedersachsen

Die Einrichtung von gemeinsamen Servicestellen aller Rehabilitationsträger ist eine der zahlreichen Neuerungen durch das Neunte Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB IX). Zu den Aufgaben solcher Servicestellen gehört unter anderem die schnelle und unbürokratische Beratung und Unterstützung für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen und deren Angehörige, die Information über Leistungsvoraussetzungen und Leistungen der Rehabilitationsträger, die Klärung des persönlichen Bedarfs an Rehabilitationsleistungen, Hilfe bei der Antragsstellung, die Begleitung der Betroffenen bis zur Entscheidung sowie die Koordination der Hilfen der verschiedenen Rehabilitationsträger während der Leistungserbringung.

Außerdem besteht die Möglichkeit bei einer solchen Servicestelle Sozialleistungen in Form eines persönlichen Budgets zu beantragen. In Niedersachsen gibt es zurzeit mehr als 80 gemeinsame Servicestellen für die 47 Landkreise und kreisfreien Städte.

Servicestellen  

Weitere Infos erhalten Sie hier:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln