Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung klar

Kinder und Jugendliche

Jungen Menschen Zukunft geben, sie in ihrer sich rasch wandelnden Lebenswelt unterstützen und sie vor Gewalt, Kriminalität und Ausgrenzung schützen, Benachteiligungen abbauen, Eigenverantwortung und Engagement fördern: An diesen Zielen orientiert sich die niedersächsische Kinder- und Jugendpolitik.

Eine Vielzahl an Einrichtungen, Organisationen, Angeboten und Trägern bietet dafür die Infrastruktur im Flächenland Niedersachsen. Demokratische Regeln zu erlernen und einzuhalten, Konflikte gewaltfrei auszutragen und Menschen anderer Herkunft und Kultur zu respektieren, sind Ziele der Kinder- und Jugendhilfe.

Die Landesregierung fördert innovative Projekte und Modelle, um Impulse für zukunftsfähige Wege in der Kinder- und Jugendhilfe zu geben. Dazu gehören Kooperationen von Bildung und Erziehung, die Förderung von Mädchen und die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen in den Städten und Gemeinden.
Die Kinder- und Jugendhilfe in Niedersachsen bietet ein breit gefächertes Spektrum von Angeboten zur Förderung der Entwicklung junger Menschen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Förderung von Verbänden, die die Interessen der Jugendorganisationen und der dort engagierten Mädchen und Jungen vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie auf die Links in der mittleren Spalte klicken.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln