Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung klar

Aktionsprogramm „älter, bunter, weiblicher: Wir gestalten Zukunft!“

Der mit der demografischen Entwicklung bereits bis zum Jahr 2020 zu erwartende Rückgang der Kinderzahl sowie die gleichzeitige Zunahme der über 60-Jährigen sind Entwicklungen, mit denen sich alle Kommunen auseinander setzen müssen. Angesichts der demografischen Veränderungen ist es wichtiger denn je, geschlechtsspezifische Problemfelder und Bedarfe in der Lebens- und Arbeitssituation von Frauen (und Männern) ausfindig zu machen und bewusst in zukunftsweisende Planungen mit einzubeziehen.

In den Jahren 2011 bis 2013 führen wir in Kooperation mit den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten das Aktionsprogramm „älter, bunter, weiblicher: Wir gestalten Zukunft!" durch. Kernpunkt ist die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit in den Kommunen mit dem Ziel, Initiativen zu starten, die Handlungsoptionen zur geschlechtergerechten Gestaltung des demografischen Wandels aufzeigen.

älter, bunter, weiblicher

Die Schwerpunktthemen Infrastruktur, Frauen im Alter und Arbeitsmarktpolitik werden querschnittsartig von den Themen Integration, Förderung des bürgerschaftlichen Engagements sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf begleitet. Da die lokalen Ausprägungen der einzelnen Handlungsfelder verschieden stark sind, soll die Möglichkeit gegeben werden, für den jeweiligen Ort passgenaue Maßnahmen durchzuführen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln