Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung klar

Niedersächsischer Staatspreis für Architektur 2014

Die Jury unter Leitung des Frankfurter Architekten Stefan Forster hatte aus 43 eingereichten Bewerbungen die Nominierungen und schließlich den Staatspreis für Architektur 2014 ausgewählt. Bauministerin Cornelia Rundt hat diesen am 21. November 2014 in einer Festveranstaltung in Hannover verliehen.

Preisträger des 10. Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2014 unter dem Thema "Wohnen im Wandel. Bauen für Generationen" wurde das Projekt

„Hanomaglofts, Hannover". Entwurfsverfasser: agsta - Architekten und Ingenieure, Hannover (Landschaftsarchitekten: lad+ landschaftsarchitektur diekmann, Hannover). Bauherrin: Baugemeinschaft Hanomaglofts c/o agsta, Hannover

Hanomag-Loft  
Hanomaglofts, Hannover
Staatspreis für Architektur 2014  

Dies sind die weiteren Nominierungen zum Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2014:

  • „Am Klosterhof, Evessen". Entwurfsverfasser: Katja und Sascha Ahad / AHAD Architekten, Braunschweig. Bauherren: Katharina und Lorenz Nause, Evessen
  • „Forum Herrenhäuser Markt, Hannover". Entwurfsverfasser: kellner schleich wunderling architekten + stadtplaner gmbh, Hannover (LP 6-9 HOAI: kiepke + neumann Architekten GmbH, Hannover). Bauherrin: WGH Herrenhausen eG, Hannover
  • „Quartier Amalie, Oldenburg". Entwurfsverfasser: HS-Architekten, Hamburg. Bauherrin: Kubus Immobilienvermittlungs- und Treuhand GmbH, Oldenburg
  • „Umbau des ehemaligen St. Josefstiftes, Hannover". Entwurfsverfasser: k + a architekten partG, Hannover (Arnd Biernath, Christian Stock, Carsten Weber). Bauherren: Bauherrengemeinschaft Bennostr. 4 GbR, Hannover
Staatspreis für Architektur 2014  
Am Klosterhof, Evessen
Staatspreis für Architektur 2014  
Forum Herrenhäuser Markt, Hannover
Staatspreis für Architektur 2014  
Quartier Amalie, Oldenburg
Staatspreis für Architektur 2014  
Ehemaliges St. Josefstift, Hannover

Alle Bewerbungen waren am Tag der Preisverleihung im Alten Rathaus in Hannover ausgestellt. Weitere Ausstellungen haben in der Landesvertretung Niedersachsen in Berlin, im Rathaus Wolfsburg und in Buchholz i.d.N. stattgefunden.

Die Preisträger, Nominierungen und Objekte der engeren Wahl sind in einer Dokumentation veröffentlicht.

Staatspreis für Architektur 2014

Marcus Bredt, Anja Wippich

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln