Schriftgröße:
Farbkontrast:

Informationen zum Thema Organ-Spende

Organ-Spende ist ein wichtiges Thema

Informationen zum Thema Organ-Spende

Organ-Spende ist ein wichtiges Thema.

In der Presse wird viel darüber gesprochen.

Auch Politiker sprechen über die Organ-Spende.


Viele Menschen haben Angst vor diesem Thema.

Das ist normal.

Denn bei der Organ-Spende geht es um Krankheit und Tod.


Was ist eine Organ-Spende?

Jeder Mensch muss einmal sterben.

Viele Organe sind dann aber oft noch gesund.

Diese Organe können einem anderen Menschen helfen.

Wenn dieser zum Beispiel eine kaputte Niere hat.

Oder wenn ein anderes Organ nicht mehr geht.


Jeder Mensch kann seine Organe nach dem Tod deshalb spenden.

Diese Organe helfen einem kranken Menschen.


Kann ich Organe spenden?

Jeder Mensch kann Organe spenden.

Alte Menschen können das auch.

Die Organe müssen gesund sein.

Spender oder Spenderinnen dürfen bestimmte Krankheiten nicht haben:

Zum Beispiel Krebs.


Wie kann ich Organe spenden?

Der Spender oder die Spenderin kann sagen:

Ich möchte ein Organ nach meinem Tod spenden.

Oder mehrere.

Das wird dann in einen Spender-Ausweis geschrieben.


Welche Organe kann ich spenden?

Diese Organe können Sie nach dem Tod spenden:

Nieren,

Leber,

Herz,

Lunge,

Bauchspeicheldrüse,

Dünndarm.


Außerdem können Sie Gewebe spenden.

Gewebe sind Teile von Organen.

Dieses Gewebe können Sie spenden:

Horn-Haut von den Augen,

Herzklappen,

Teile von den Adern,

Teile von der Haut,

Knochen vom Gehör,

Hirn-Haut.


Wann spende ich die Organe?

Nach dem Tod können Sie Organe spenden.

Dafür muss das Hirn tot sein.

Das Hirn steuert alle Lebens-Prozesse.

Zum Beispiel die Atmung.

Wenn das Hirn nicht mehr arbeitet,

kann der Mensch nicht mehr leben.

Dann können Ärzte und Ärztinnen die Organe für andere Menschen entnehmen.


Wird mir bei einem Unfall als Organ-Spender noch geholfen?

Viele Menschen haben Angst vor der Organ-Spende.

Sie haben viele Fragen.

Wird mir nach einem Unfall noch geholfen?

Oder werden gleich die Organe raus genommen?

Sie müssen deshalb wissen:

Zuerst wird Ihnen von Ärztinnen und Ärzten geholfen.

Zuerst geht es um Ihr Leben.

Die Organe werden erst nach Ihrem Tod entnommen.

Wenn keine Hilfe mehr möglich ist.


Wer stellt den Tod fest?

Zwei Ärztinnen und Ärzte müssen den Tod fest-stellen.

Dann gibt es keinen Fehler.

Diese Ärzte und Ärztinnen nehmen nicht die Organe raus.

Das tun andere.


Lebt man vielleicht doch noch?

Ärzte und Ärztinnen können den Hirn-Tod fest-stellen.

Dafür gibt es genaue Regeln.

Erst nach dem Tod werden die Organe entnommen.


Was passiert mit mir nach der Organ-Spende?

Sie werden mit Respekt nach dem Tod behandelt.

Wie jeder andere Mensch.

Ihre Familie kann sich von Ihnen verabschieden.


Dern schwierigen Text finden Sie hier.





Übersicht