Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung klar

Migration, Teilhabe und ehrenamtliches Engagement

In diesem Text geht es um Einwanderer.


Sie sollen in der Gesellschaft einen Platz finden.

Das nennt man Teilhabe oder Integration.

Dafür brauchen diese Menschen Hilfe.

Denn sie kennen die Sprache in Deutschland nicht.

Und sie kennen die Regeln nicht.

Das Land Nieder-Sachsen will diesen Menschen helfen.

Zum Beispiel durch Integrations-Lotsen.

Ein Lotse zeigt einem Menschen den Weg.

Die Integrations-Lotsen zeigen den Weg in die Gesellschaft.

Integrations-Lotsen begleiten Fremde im Alltag.

Sie helfen ihnen bei der Sprache.

Und sie zeigen Ihnen den Weg in Berufe.

Oder in einen Verein.

Integrations-Lotsen arbeiten ehrenamtlich.

Ehrenamtlich bedeutet:
Sie machen das in ihrer Freizeit.

Dafür werden sie ausgebildet.

Ehren-amtliche Integrations-Lotsen sollen den sozialen Fach-Kräften helfen.

Soziale Fach-Kräfte helfen auch bei der Integration.

Das ist ihr Beruf.

Dafür bekommen sie Geld.

Hier gibt es weitere Informationen über die Integrations-Lotsen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln