Schriftgröße:
Farbkontrast:

Pflege-Notruftelefon des Sozialverbandes Niedersachsen e.V. (SOVD)

Beratung unter landesweiter Rufnummer

Das Pflege-Notruftelefon des SOVD ist aus dem 1999 in Niedersachsen gestarteten Projekt „Notruftelefon" hervorgegangen. Der SOVD verfügt über die notwendigen Erfahrungen, die für einen unabhängigen und flexibel arbeitenden landesweiten Pflegenotruf erforderlich sind; das Projekt wurde daher in den Jahren 2001 bis Ende 2004 landesseits gefördert. Das Notruf-Telefon wird von der Sozialpsychologin und Juristin Meike Janßen und der Diplom-Sozialpädagogin und Krankenschwester Heike Kretschmann betreut.

Das Pflege-Notruftelefon ist keiner Behörde oder Einrichtung unterstellt; es berät Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte bei die Pflege betreffenden Fragen oder Problemen, unterstützt bei der Konfliktlösung und vermittelt die jeweiligen Anliegen an die zuständigen Stellen weiter. Auch wer Pflegemängel zu beklagen hat und sich nicht zu helfen weiß, durch die Pflege von Angehörigen zu Hause überfordert ist oder in seiner Tätigkeit als Pflegekraft Unterstützung oder Beratung braucht sollte sich nicht scheuen, bei den erfahrenen Fachkräften des Notruftelefons Rat und Hilfe zu suchen. Alle Anrufe werden vertraulich und auf Wunsch auch anonym behandelt. Für sechs Cent pro Anruf ist das Pflege-Notruftelefon an den Werktagen in der Zeit von 9°° bis 13°° Uhr zu erreichen. Zu den übrigen Zeiten, Samstags sowie an Sonn- und Feiertagen ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Das Pflege-Notruftelefon ist erreichbar unter der der landesweiten

Servicenummer 0180/ 2000 872.

Notruf

Pflege-Notruf-Telefon: Alle Anrufe werden vertraulich und auf Wunsch anonym behandelt, unter der Servicenummer 0180 2000 872

Übersicht