Schriftgröße:
Farbkontrast:

Jugendarbeit

Jugendarbeit gem.§ 11 SGB VIII ReadSpeaker ist ein eigenständiger Teil der Kinder- und Jugendhilfe. Neben Elternhaus, Kindergarten, Schule und beruflicher Ausbildung ist sie ein wichtiger, ergänzender Bildungsbereich in der Freizeit von Kindern und Jugendlichen.

Jugendarbeit wendet sich grundsätzlich an alle Kinder und Jugendlichen unter 27 Jahren und nicht in erster Linie an sog. "Problemgruppen".

Jugendarbeit soll an den Interessen und Bedürfnissen junger Menschen anknüpfen und sie direkt erreichen. Jugendliche sollen die Angebote der Jugendarbeit freiwillig wahrnehmen. Dabei können sie sich aktiv einbringen und mitgestalten. Jugendliche werden durch die Jugendarbeit zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement angeregt.

Schwerpunkt in der Förderung der Jugendarbeit durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ist die Unterstützung der ehrenamtlichen Jungendverbandsarbeit. Das Ministerium unterstützt im Rahmen des Niedersächsischen Jugendförderungsgesetzes (JFG) ReadSpeaker die Strukturen der ehrenamtlichen Jugendverbände, indem es

  • die Aus- und Fortbildung von Jugendleiterinnen und Jugendleitern und die Ausstellung der JULEICA,
  • Personalkostenzuschüsse für Jugendbildungsreferentinnen und -referenten und Verwaltungskostenzuschüsse für anerkannte Träger der Jugendarbeit,
  • die Geschäftsstelle des Landesjugendrings und
  • Bildungsmaßnahmen in der Jugendarbeit

fördert.

Außerdem fördert das Land internationale Jugendbegegnungen und Investitionen in Jugendherbergen, Jugendfreizeitstätten und verbandliche Bildungsstätten.

Mit dem Programm „Generation³ - Vielfalt - Beteiligung -Engagement in der Jugendarbeit" wird das ehrenamtliche Engagement junger Menschen weiter ausgebaut. Das Programm ermöglicht die Durchführung von Projekten in diesen drei Themenschwerpunkten. Jugendliche Ehrenamtliche und ihre Gruppen sollen neue Arbeitsansätze konzipieren, erproben und umsetzen und dazu beitragen, die Jugendarbeit zukunftsgerecht weiterzuentwickeln.

Das Programm hat eine Laufzeit bis 31.12.2019. Auskünfte unter www.generationhochdrei.de.

Übersicht