Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung klar

Die Anerkennung von Berufen in Deutschland

In diesem Text geht es um Berufs-Qualifikationen


Berufs-Qualifikation ist ein schwieriges Wort.

Es bedeutet:

Man lernt einen Beruf.

Dann darf man in diesem Beruf arbeiten.

Das nennt man Qualifikation.

Viele Menschen kommen aus anderen Ländern nach Deutschland.

Sie haben in ihrer Heimat schon einen Beruf gelernt.

Diese Qualifikation ist aber in Deutschland oft nicht anerkannt.

Das macht das Leben für Menschen aus anderen Ländern in Deutschland schwer.

Deshalb gibt es Gesetze von der Bundes-Regierung und der Landes-Regierung.

Diese Gesetze regeln die Anerkennung von Berufs-Qualifikationen.

Wie kann man seine Berufs-Qualifikation anerkennen lassen?

Menschen aus anderen Ländern können in Deutschland einen Antrag stellen.

Dann wird die Berufs-Qualifikation geprüft. (Passiv, aber wer prüft??)

Wer gut in seinem Beruf ist,

kann in Deutschland arbeiten.

Es gibt viele Beratungs-Stellen.

Die helfen bei der Anerkennung von Berufs-Qualifikationen.

Es gibt eine Beratungs-Stelle vom Land Nieder-Sachsen.

Unter dieser Telefon-Nummer kann man die Beratungs-Stelle erreichen:

0541/ 6929 708.

Es gibt aber auch Beratungs-Stellen in der Nähe.

Hierfindet man die regionalen Beratungs-Stellen.

Die Blaue Karte

In der Europäischen Union (EU) gibt es eine Blaue Karte.

Die gibt es für Menschen mit besonderen Berufen.

Damit kann man in Deutschland leichter Arbeit finden.


Den Text in schwieriger Sprache finden Sie hier.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln