Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung klar

Rückruf von mehreren Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Valsartan

Aufgrund einer Verunreinigung des Wirkstoffes Valsartan eines bestimmten Wirkstoffherstellers wurden in dieser Woche die betroffenen Arzneimittel und Chargen von den pharmazeutischen Unternehmen aus dem Großhandel und den Apotheken zurückgerufen.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) empfiehlt nun, dass alle Patientinnen und Patienten auf Arzneimittel umgestellt werden sollten, die von dem Rückruf nicht betroffen sind. Patientinnen und Patienten, die Valsartan-haltige Arzneimittel einnehmen, sollten sich daher mit ihrem Arzt oder Apotheker in Verbindung setzen.

Eine Liste der betroffenen Arzneimittel und Chargen finden Sie auf den Webseiten der Arzneimittelkommission der Ärzte (AkdÄ) und der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. (ABDA): https://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/Weitere/Archiv/2018/201807091.html, https://www.abda.de/amk-nachricht/artikel/online-nachricht-amk-liste-der-chargenbezogenen-rueckrufe-valsartan-haltiger-arzneimittel/

Weitere Informationen zu dem Rückruf finden Sie unter https://www.bfarm.de/DE/Home/home_node.html oder https://www.bfarm.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/pm6-2018.html;jsessionid=E0EE51EB0DF8C878ABE1295AFCD03ADA.2_cid354

Presseinformationen
Artikel-Informationen

13.07.2018

Ansprechpartner/in:
Naila Eid

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln